谁是巴拉巴?

532谁是巴拉巴In allen vier Evangelien werden Einzelpersonen erwähnt, deren Leben durch eine kurze Begegnung mit Jesus in gewisser Weise verändert wurde. Diese Begegnungen werden nur in wenigen Versen festgehalten, veranschaulichen jedoch einen Aspekt der Gnade. "Gott aber erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren" (Römer 5,8). Barabbas ist eine solche Person, welche ganz speziell diese Gnade erleben durfte.

Es war die Zeit des jüdischen Passahfestes. Barabbas war bereits in Untersuchungshaft und wartete auf seine Hinrichtung. Jesus war verhaftet worden und stand vor Pontius Pilatus vor Gericht. Pilatus wusste, dass Jesus von den gegen ihn erhobenen Anklagen unschuldig war, und versuchte ihn mit einem Trick, freizubekommen. «Zum Fest aber hatte der Statthalter die Gewohnheit, dem Volk einen Gefangenen loszugeben, welchen sie wollten. Sie hatten aber zu der Zeit einen berüchtigten Gefangenen, der hiess Jesus Barabbas. Und als sie versammelt waren, sprach Pilatus zu ihnen: Welchen wollt ihr? Wen soll ich euch losgeben, Jesus Barabbas oder Jesus, von dem gesagt wird, er sei der Christus?" (Matthäus 27,1517)。

因此,彼拉多决定同意他们的要求。 他释放了因叛乱和谋杀被判入狱的人,并将耶稣交给了人民。 这样巴拉巴就从死里被救出来,耶稣被钉在两个小偷之间,被钉在十字架上。 作为人的耶稣·巴拉巴斯是谁? 名称“ Bar abba [s]”意为“父亲的儿子”。 约翰内斯简单地把巴拉巴说成是“强盗”,而不是像贼一样闯入房屋的人,而是强盗,私有者和掠夺者中的那种,破坏,破坏和利用他人痛苦的人。 因此巴拉巴是一个基本人物。

这段短暂的相遇以Barabbas的发布结束,但留下了一些有趣的,尚未回答的问题。 在一个多事的夜晚之后,他如何度过余生? 他是否考虑过这次逾越节的事件? 这是否使他改变了生活方式? 这些问题的答案仍然是个谜。

Paulus erlebte die Kreuzigung und Auferstehung Jesu selber nicht. Er schreibt: "Als Erstes habe ich euch weitergegeben, was ich auch empfangen habe: Dass Christus gestorben ist für unsre Sünden nach der Schrift; und dass er begraben worden ist; und dass er auferweckt worden ist am dritten Tage nach der Schrift" (1. 哥林多前书 15,3-4). Über diese zentralen Ereignisse des christlichen Glaubens denken wir ganz besonders in der Osterzeit nach. Wer aber ist dieser freigelassener Häftling?

Dieser freigelassene zum Tode verurteilte Gefangene sind Sie. Derselbe Keim der Bosheit, derselbe Keim des Hasses und derselbe Keim der Auflehnung, der im Leben des Jesus Barabbas aufgegangen war, der schlummert auch irgendwo in Ihrem Herzen. Er bringt zwar nicht so offensichtlich böse Früchte in Ihrem Leben, aber Gott sieht ihn doch sehr deutlich: "Denn der Sünde Sold ist der Tod; die Gabe Gottes aber ist das ewige Leben in Christus Jesus, unserm Herrn» (Römer 6,23).

Wie sollen Sie im Lichte der in diesen Ereignissen offenbarten Gnade den Rest Ihres Lebens leben? Im Gegensatz zu Barabbas ist die Antwort auf diese Frage kein Rätsel. Viele Verse im Neuen Testament geben praktische Grundsätze für das christliche Leben, aber die Antwort wird wahrscheinlich am besten von Paulus in seinem Brief an Titus zusammengefasst: "Denn es ist erschienen die heilsame Gnade Gottes allen Menschen und erzieht uns, dass wir absagen dem gottlosen Wesen und den weltlichen Begierden und besonnen, gerecht und fromm in dieser Welt leben und warten auf die selige Hoffnung und Erscheinung der Herrlichkeit des grossen Gottes und unseres Heilands, Jesus Christus, der sich selbst für uns gegeben hat, damit er uns erlöste von aller Ungerechtigkeit und reinigte sich selbst ein Volk zum Eigentum, das eifrig wäre zu guten Werken" (Titus 2,1114)。

埃迪·马什(Eddie Marsh)